Das neue Jahr 2016

Das neue Jahr 2016

Unsere Universität begrüßt das kommende Jahr mit großer Freude hinsichtlich der Feier des 130. Jahrestages ihrer Gründung.

19

Unsere Universität begrüßt das kommende Jahr mit großer Freude hinsichtlich der Feier des 130. Jahrestages ihrer Gründung. Die Universität wurde im Jahre 1886 vom Kaiser Alexander III. als Ingenieurschule der Russischen Post und der Telegrafabteilung Russlands gegründet.

Das Jahr 2015 setzte die Geschichte der ETU "LETI" fort. Zur Erfüllung der staatlichen Aufgabe zur Vorbereitung der qualifizierten Bachelor-, Master-und Fachkräfte hat die Universität die Aufnahme von Studierenden erhöht. Im Jahre 2015 wurden 1381 Studenten zum Studium im ersten Studienjahr zugelassen. Das ist um 98 Studierenden mehr, als im Jahre 2014. Es ist erfreulich, dass die Studienanfänger hohe Ergebnisse in der Einheitlichen Staatlichen Abschlussprüfung hatten und, wie das erste Semester gezeigt hat, mit einem ernsten Wunsch zu studieren gekommen sind. Unter den Studierenden an unserer Universität gibt es 347 Ausländer, diese Anzahl ist ebenso höher als im Vorjahr.

Trotz der Krise in der Wirtschaft und der allgemeinen Reduzierung der staatlichen Finanzierung von einigen Programmen, an denen die LETI beteiligt ist, konnten wir das hohe Niveau der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten beibehalten. Erfolgreich funktioniert die Zusammenarbeit der ETU mit ausländischen Universitäten und wissenschaftlichen und Industrieunternehmen. So wurden an unserer Universität das Wissenschafts- und Bildungslabor für Systeme und Mittel der Automatisierung von dynamischen Objekten Mitsubishi Electric, sowie das Ausbildungs- und Forschungszentrum für Technologie National Instruments eröffnet.

2015 begann seine Arbeit der Aufsichtsrat unserer Universität, als Vorsitzender wurde der LETI-Absolvent 1982, der Assistent des Präsidenten der Russischen Föderation für militärtechnische Zusammenarbeit, Wladimir I. Koschin gewählt.

Zur Umsetzung des Programms der Importsubstitution entwickeln die Wissenschaftler und Spezialisten der Universität die Zusammenarbeit mit den führenden Unternehmen der russischen Wirtschaft – Gazprom, Russische Eisenbahnen – und der elektronischen Technik - NPO „Wektor“, „Radar – MMS“, OAO „Swetlana“ und anderen.

Die wissenschaftlichen und Ausbildungsleistungen der ETU „LETI“ basieren auf der langjährigen Erfahrung ihrer Lehrkräfte. So wurde am 25. Juni 2015 am Lehrstuhl für Quantenelektronik und optoelektronische Geräte ein Labor namens des Absolventen der ETU „LETI“ Schores I. Alfjorow eröffnet.

Unsere Studenten sind erfolgreich in Sport und Kunstaktivitäten. Das Powerlifting-Team der ETU "LETI" wurde wieder das beste in St. Peterburg. Der Bronzemedaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften im Armdrücken, Student der Fakultät für Computertechnologie und Informatik, Gleb Andriischin wurde zum Sportmeister Russlands. Die Konzerte des akademischen Chors der LETI, die Spiele des Studentenkabaretts „KWN“, das Kunstfestival „Schritt auf die Bühne“ sammeln immer wieder mehrere Zuschauer und Zuhörer.

Ich wünsche, dass dieses Jubiläumsjahr mit professionellen Erfolgen, wissenschaftlichen Entdeckungen und guten Leistungen im Studium gekennzeichnet wird! Viel Glück, gute Gesundheit, finanziellen Wohlstand, den Weltfrieden und die Erfüllung aller Neujahrswünsche!

W.M. Kutusow, Rektor der ETU "LETI"