Der Weltwassertag

Der Weltwassertag

Der 22. März ist der Weltwassertag. Insbesondere an diesem Tag möchte man die Aufmerksamkeit der Gesellschaft auf die kritischen Wasserthemen der heutigen Zeit lenken.

54

Der Weltwassertag findet seit 1993 jedes Jahr am 22. März statt. Man möchte damit die Aufmerksamkeit der Gesellschaft auf die kritischen Wasserthemen lenken und den Kampf für sauberes Wasser und Gewässerschutz fördern.

Die Verschlechterung der Qualität von Frischwasser als Folge seiner Verschmutzung durch Chemikalien, einschließlich Düngemittel und Abwässer, stellt ein globales Umweltproblem unserer Zeit dar. Nach seiner Lösung suchen sowohl Regierungen als auch Wissenschaftler vieler Länder.

Auch die ETU "LETI" führt intensive Forschungen auf dem Gebiet der Überwachung der Wasserressourcen und Kontrolle der Wasserqualität aus. Die Vorbereitung der Fachkräfte im Bereich des Umweltschutzes erfolgt auf dem Lehrstuhl für Umweltschutztechnik unserer Universität.

Die Mitarbeiter des Lehrstuhls haben als erste in Russland ein Gerät entwickelt, das zur Bioprüfung von Wasser eingesetzt wird. Die Wirkungs des Geräts BIOTESTER-2 basiert auf der Photoregistrierung von Chemotaxis. Das ist eine spezifische Reaktion der Wimpertierchen auf das Vorhandensein von gefährlichen chemischen Substanzen.

Im Jahre 2005 wurde das Gerät BIOTESTER-2 in das staatliche Register der Messmittel der Russischen Föderation eingetragen. Es wird hergestellt und von unterschiedlichen Behörden eingesetzt. Außerdem wird das Gerät zur Ausbildung der Studenten in den Studiengängen der ETU "LETI" "Sicherheit in der Technosphäre" und "Gerätebau" angewendet.