Die ETU "LETI" auf der 29. EAIE-Konferenz

Die ETU

Am 12.-15. September fand in Sevilla (Spanien) die 29. EAIE-Konferenz (European Association for International Education) statt.

78

Die ETU “LETI” wurde im Rahmen des gemeinsamen Stands “Study in Russia” vorgestellt. Insgesamt waren 21 russische Hochschulen dargestellt.

Die Leiterin der Abteilung für internationale akademische Mobilität Maria A. Kiselewa besprach die mögliche Zusammenarbeit mit mehr als 100 Vertretern der Hochschulen Deutschlands, Großbritanniens, Brasiliens, der Niederlande, Spaniens, Italiens, Frankreichs, Japans und anderer Länder.

Die ETU „LETI“ schließ Vereinbarungen über die Kooperation mit der Universität der Technologie Troyes (Frankreich), der Nord-Arizona Universität (die Vereinigten Staaten) ab. Die Zusammenarbeit mit der französischen Uni sieht Studenten- und Lehreraustausch, sowie gemeinsame Forschungsprojekte im Bereich der Optoelektronik und Heterostrukturen vor. Mit der amerikanischen Hochschule werden gemeinsame Ausbildungsprogramme auf dem Gebiet der Öffentlichkeitsarbeit und Linguistik entwickelt.