Die LETI ist 130 Jahre alt!

Die LETI ist 130 Jahre alt!

Die älteste elektrotechnische Hochschule Europas die ETU "LETI" hat dieses Jahr ihren 130. Geburtstag gefeiert.

Mitte Juni hat die Sankt-Peterburger Elektrotechnische Universität "LETI" das 130. Jubiläum gefeiert. Die ETU "LETI" ist die älteste elektrotechnische Hochschule Europas, wo mehrere hervorragende Wissenschaftler gearbeitet haben: A.S. Popow, G.O. Graftio, W.P. Wologdin, S.Ja. Sokolow, A.I. Berg, S.I. Alfjorow u.a.

Die festliche Stimmung hat das Chor der LETI vorgegeben, das wunderbar aufgetreten hat. Außerdem wurde an unserer Universität die Galerie der hervorragenden Wissenschaftler geöffnet. Sie enthält Porträts von Ehren-Elektroingenieuren Russlands, die einen großen Beitrag zur Entwicklung der Elektrotechnik, zur Gründung und Entwicklung des Elektrotechnischen Instituts geleistet haben. Darüber hinaus hat die internationale wissenschaftliche Konferenz "Wissenschaft und Ausbildung: Erfolgstechnologie" stattgefunden.

Als Symbol der Generationenverbindung dient die Zeitkapsel. Die Zeitkapsel enthält eine Botschaft für die künftigen Studenten und die Jubiläumsausgabe der Zeitung "Elektrik". Der Brief soll in 70 Jahren geöffnet werden, wenn die ETU "LETI" 200 Jahre alt wird.

Am 17. Juni wurde die festliche Versammlung des Wissenschaftlichen Rats durchgeführt. Die Mitglieder des Kreativzentrums der Universität haben interessante Vorstellung vorbereitet.

Ihre Glückwünsche haben der Universität Stellvertretender Minister für Ausbildung und Wissenschaft der Russischen Föderation A.B. Powalko, Assistent des Präsidenten für die Fragen der militärtechnischen Zusammenarbeit W.I. Koschin, Geschäftsführer der Firma OAO "Meridian" A.A. Kopanew, Technische Universität Ilmenau (Deutschland), Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Unternehmens OAO "Gazprom" S.F. Chomyakow ausgedrückt.

Heute ist die ETU "LETI" eines der führenden wissenschaftlichen Ausbildungszentren der Land. Die Universität befindet sich im Ranking TOP 5-100 und belegt den dritten Platz unter den Ingenieuruniversitäten Russlands in der Rangliste der Hochschulnachfrage, die durch die internationale Informationsagentur „Russland heute“ vorbereitet wurde.

Bildergalerie auf unserer russischen Webseite