Die XIV. Internationale BALD-Konferenz

Die XIV. Internationale BALD-Konferenz

Am 3.-4. Oktober fand im Konferenz-Saal des Solo Sokos Hotels Palace Bridge (St. Petersburg) die 14. Internationale Baltische Konferenz für die Atomlagenabscheidung (BALD 2016) statt.

53

Am 3.-4. Oktober fand im Konferenz-Saal des Solo Sokos Hotels Palace Bridge (St. Petersburg) die 14. Internationale Baltische Konferenz für die Atomlagenabscheidung (BALD 2016) statt. 

Die Konferenz wurde vom Prof. N.W. Jegorow eröffnet, dem Leiter des Projekts "Elektronisch-optische Feldemissionssysteme der Millimeterwellenbereich-Geräte", welches auf dem Lehrstuhl der ETU "LETI" für funktechnische Elektronik ausgeführt wird. 

Die Teilnehmer der Konferenz wurden vom Rektor unserer Universität W.M. Kutusow und dem Vorsitzenden des internationalen Aufsichtsrats der Konferenz, dem Prof. der Universität Helsinki Markku Leskelä begrüßt. 

Am ersten Tag trugen Gäste aus Holland, Schweden, Finnland und Russland, darunter der Leiter des Lehrstuhls für Mikro- und Nanoelektronik W.W. Lutschinin vor. Am zweiten Tag erfolgte die Arbeit der Konferenz in zwei Sektionen: "Technologie und Anwendungen der Atomlagenabscheidung" und "Physik und Technologie der Mikro- und Nanosysteme". Insgesamt gab es 25 Vorträge und 22 Präsentationen.

Am Abschluss der Konferenz hat Prof. Markku Leskelä die Organisation und das wissenschaftliche Niveau der Konferenz hochgeschätzt, die von den Mitarbeitern der ETU "LETI" vorbereitet und durchgeführt wurde.