Die Zeitkapsel

Die Zeitkapsel

Am 16. Juni fand im Hof des Gebäudes 5 der LETI am Denkmal für A.S. Popow eine festliche Legung der Zeitkapsel statt.

Am 16. Juni fand im Hof des Gebäudes 5 der LETI am Denkmal für A.S. Popow eine festliche Legung der Zeitkapsel statt. Die Zeitkapsel enthält eine Botschaft für die künftigen Studenten und die Jubiläumsausgabe der Zeitung "Elektrik". Der Brief soll in 70 Jahren geöffnet werden, wenn die ETU "LETI" 200 Jahre alt wird.

Der Rektor der Universität Prof. Wladimir M. Kutusow betonte, dass man die Entwicklung der Technik kaum vorhersehen kann: "Vor 70 Jahren konnte man nicht vermuten, dass wir Handys und Internet benutzen werden. Ich habe heute lange darüber nachgedacht, wie unsere Studenten in 70 Jahren werden, was man ihnen unterrrichten wird, wie Technologie aussehen wird. Es ist unmöglich vorzustellen".

Der Vorsitzende des Ausschusses für die Geschichte der Universität Prof. Juri M. Tairow zeichnete die Rolle der Studenten in der Vorbereitung dieser Veranstaltung aus: "Die Idee selbst, ihre Verwirklichung, die Erstellung der Botschaft - alles haben die Studenten gemacht. Dieser Stein wurde von unseren Sportlern am Finnischen Meerbusen gefunden und von dort transportiert".

In ihren Botschaften interessieren sich die Studenten für die Themen der Zukunft: fliegt man in den Weltraum, gibt es Cyborgs, existieren Arzneimittel gegen AIDS und Krebs. Darüber hinaus empfehlen die Studenten, die Geschichte nicht zu vergessen, ans Beste zu glauben, das Neue zu versuchen und fleißig zu arbeiten.

Bildergalerie auf unserer russischen Webseite