Einfach über Kompliziertes erzählen

Einfach über Kompliziertes erzählen

Diese Aufgabe hat ausgezeichnet der Doktorand des Lehrstuhls für Mikroradioelektronik und Technologie der Funkgeräte Tschu Tschong Schi erledigt.

64

Diese Aufgabe hat ausgezeichnet der Doktorand des Lehrstuhls für Mikroradioelektronik und Technologie der Funkgeräte Tschu Tschong Schi erledigt. Er ist einer der Sieger des Wettbewerbs für wissenschaftliche Forschungsarbeiten der Studenten, Doktoranden, jungen Wissenschaftler und Lehrer "Einfach über Kompliziertes", welcher im Rahmen der X. Allrussischen Olympiade "Nanotechnologie - Durchbruch zur Zukunft" veranstaltet wurde.

Den Vortrag unseres Doktoranden aus Vietnam zum Thema "Computermodellierung der Prozesse der Bildung von dünnen Filmen ist der erste und wichtigste Schritt zu einem modernen elektronischen Gerät" haben die Schüler hochgeschätzt, die sich am 6.-7. Februar 2016 an der Moskauer Universität namens M.W. Lomonosow die Vorträge der Teilnehmer angehört haben.

Nach seiner Rückkehr aus Moskau erzählte uns Tschu Tschong Schi über seine Erlebnisse:

- Wie lange beschäftigen Sie sich mit Wissenschaft?
- Das Interesse an Wissenschaft kam nach der neunten Klasse meiner Schulzeit in Vietnam. Dank den Lehrern bekam ich den Wunsch, mich der Forschung zu widmen. Die Suche nach der Wahrheit ist ein Prozess, mit dem man sein ganzes Leben lang beschäftigen kann.

- Wie lange erforschen Sie zum Thema, welches Sie auf der Olympiade vorgestellt haben?
- Im zweiten Studienjahr an der Uni hat mein wissenschaftlicher Betreuer Prof. Wladimir I. Margolin das Fach "Physikalische Grundlagen der Mikro- und Nanoelektronik" unterrichtet. Von ihm habe ich viele nützliche Informationen über die Herstellungstechnologie der elektronischen Geräte und Computermodellierung der Mikro- und Nanoprozesse erfahren. Seitdem bin ich aktiv in diesem Gebiet tätig.

- Wie schwierig war es, den Schülern interessant und verständlich zu erzählen?
- Mir hat das geholfen, dass ich immer sowohl russischen als auch vietnamesischen Studenten geholfen habe. So habe ich gelernt, zu verstehen, was ihnen im Laufe ihres Lernprozesses fehlt.

- Wie sind Ihre Pläne für die Zukunft?
- Ich habe vor, meine Forschungen im Gebiet der Computermodellierung fortzusetzen.