Das Seminar "Ökologische Überwachung der Atmosphärenluft"

Am 27.-28. Februar fand an der ETU "LETI" das Seminar "Staatliche ökologische Überwachung der Atmosphärenluft - russische und europäische Erfahrung: rechtliche Regelung, Besonderheiten der Überwachungssysteme" statt.

Am 27.-28. Februar fand an der ETU "LETI" das Seminar "Staatliche ökologische Überwachung der Atmosphärenluft - russische und europäische Erfahrung: rechtliche Regelung, Besonderheiten der Überwachungssysteme" statt. Das Seminar wurde im Rahmen des Jahres der Ökologie in Russland durchgeführt. Mehr als 80 russische und ausländische Fachleute nahmen an der Veranstaltung teil.

Das Ziel des Seminars besteht im Informationsaustausch bezüglich neuer Ansätze, technischer und technologischer Lösungen zur ökologischen Überwachung der Atmosphärenluft in verschiedenen Regionen Russlands und im Ausland (Deutschland, Japan, Finnland). Die Teilnehmer haben auch die Geräte fürs Monitoring der Luft, neue Tendenzen und letzte Entwicklungen, die Kontrolle der Treibhausgase, Normativbestimmung für Abgase in verschiedenen Regionen der Russischen Föderation besprochen.

Die ETU "LETI" trägt zur Vorbereitung der Arbeitskräfte im Bereich des Monitorings bei. Das sind Bachelorstudiengang "Sicherheit in der Technosphäre" und Masterstudiengang "Biotechnische Systeme und Technologie".