Forschungsaufenthalt der Masterabsolventen aus Kasachstan

Masterabsolventen aus Kasachstan

Am 18. März haben Masterabsolventen der Kasachischen Nationalen Technischen Universität Zeugnisse über den erfolgreich abgeschlossenen Forschungsaufenthalt an der ETU "LETI" erhalten.

83

Am 18. März 2016 haben 7 Masterabsolventen der Kasachischen Nationalen Technischen Universität namens K.I. Satpaew Zeugnisse über den erfolgreich abgeschlossenen Forschungsaufenthalt an der ETU "LETI" erhalten. Solche Forschungsaufenthalte werden seit 2014 am Lehrstuhl für Quantenelektronik und optoelektronische Geräte der LETI durchgeführt. Am Programm nehmen auch der Lehrstuhl für Robotertechnik und Automatisierung der Betriebssysteme und der Lehrstuhl für Physik und Technologie der Festkörperelektronik des Physikalisch Technischen Instituts Joffe teil.

Der Forschungsaufenthalt nach dem Programm der akademischen Mobilität zum Thema "Alternative Energiequellen" umfasste 72 akademische Stunden und beinhaltete Vorlesungen-Seminare zu den Themen "Erneuerbare Energiequellen". "Physik und Technologie der Dünnfilmsolarmodule", "Grundprinzipien der Errichtung und Überwachung der Kraftanlagen".

Dieses Jahr haben die Studenten aus Kasachstan sogar am Nouruz-Feier teilgenommen.

Momentan studieren an der ETU "LETI" über 300 Studenten und Doktoranden aus Kasachstan.