Konferenz „Fernsehen: Bildübertragung und -verarbeitung“

Die 14. internationale Fernsehen-Konferenz

Am 27.-28. Juni fand an der ETU „LETI“ die 14. internationale Konferenz „Fernsehen: Bildübertragung und -verarbeitung“ statt.

Am 27.-28. Juni fand an der ETU „LETI“ die 14. internationale Konferenz „Fernsehen: Bildübertragung und -verarbeitung“ statt. Einer der Organisatoren der Konferenz ist der Lehrstuhl unserer Universität für Fernsehen und Videotechnik.

Dieser Lehrstuhl ist nicht nur durch seine Leistungen berühmt, sondern auch dadurch, dass seine Absolventen als Rektor unserer Universität arbeiteten bzw. arbeiten: Oleg W. Aleksejew (Rektor der ETU „LETI“ in den Jahren 1984-1999) und der heutige Rektor Wladimir M. Kutusow.

Die Teilnehmer der Konferenz hielten Vorträge zu relevanten Themen: Anpassung von Fernsehsystemen als Folge der Maximierung der Informationsqualität, Prüfergebnisse des Algorithmus für die Bewertung der Bildqualität anhand von lokalen binären Mustern, Besonderheiten des Managements der Fernsehinfrastruktur der komplexen geografisch verteilen Objekte am Beispiel des Weltraumflugzentrums „Wostotschnyj“.

Während der Plenarsitzung gab es eine Ausstellung von Produkten und Lösungen im Bereich des Fernsehens und Videotechnik.

Am zweiten Tag wurde die Arbeit der Konferenz in Form von thematischen Arbeitsgruppen fortgesetzt: Methoden und Anlagen der Videosignalerstellung, Videoanalytik, digitale Verarbeitung und Kodierung von Videoinformation.