Die kreative Tätigkeit der ausländischen Studierenden an der LETI

Kreative Tätigkeit der ausländischen Studenten

Interview mit der Studentin aus Vietnam Quynh Anh Dam, die an der Fakultät für Geisteswissenschaften der LETI studiert.

Viele ausländische Studierende treten den Kreativteams der ETU „LETI“ bereits in den ersten Monaten ihres Studiums bei. Wir haben mit der Studentin aus Vietnam Quynh Anh Dam darüber gesprochen. Sie studiert an der Fakultät für Geisteswissenschaften. Am 30. Oktober 2015 hat sie gemeinsam mit dem Tanzstudio der LETI auf dem 20. jährlichen internationalen Studentenfestival „Goldener Herbst 2015“ aufgetreten.

- Du sprichst Russisch sehr gut. Wie hast Du die Sprache so schnell beherrscht?
- Ich habe Russisch in der Schule als zweite Fremdsprache erlernt. Vor meinem Umzug nach St. Petersburg habe ich im Laufe von 3 Jahren die Sprache gelernt, an einer Fremdsprachenolympiade teilgenommen. Dank meinem Sieg habe ich ein Stipendium für das Studium in Russland erhalten. Nun helfen mir oft meine Freunde, wenn ich etwas im Unterricht nicht verstehe.

- Du nimmst aktiv an den Veranstaltungen unserer Universität teil. Vor kurzem hast Du auf dem städtischen Festival „Goldener Herbst 2015“ aufgetreten, sowie am "Abend der Poesie" und am Forum „Palette der Sprachen und Kulturen“ teilgenommen. Wie schaffst Du das alles?
- Für mich ist es sehr interessant, an solchen Veranstaltungen zu beteiligen. Ich mag singen und Neues erlernen.

- Wie bist Du ins Kreativzentrum gekommen?
- Darüber hat mir die Gruppensprecherin erzählt. Ich glaube, das ist sehr interessant und richtig. Die Mitglieder sind sehr freundlich, gut, man fühlt ihre ständige Unterstützung. Ich glaube, das Kreativzentrum ist eine gute Gelegenheit, seine Talente zu entwickeln und gute Leute kennenzulernen.