Sense. Enable. SPITSE. Symposium

Sense. Enable. SPITSE. Symposium

Das jährliche, hochrangige wissenschaftliche Symposium „Sense. Enable. SPITSE.“ findet an der ETU „LETI“ statt.

10.06.2015 89

Das jährliche, hochrangige wissenschaftliche Symposium „Sense. Enable. SPITSE.“ findet an der ETU „LETI“ statt.

Das SPITSE-Projekt ist eine trilaterale strategische Partnerschaft der Technischen Universität Ilmenau mit der Staatlichen Elektrotechnischen Universität Sankt Petersburg und der Nationalen Forschungsuniversität Moskauer Energetisches Institut. Die Partnerschaft, die im Jahr 2013 startete, wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Die wichtigste Veranstaltung der SPITSE-Partnerschaft ist das jährliche, hochrangige wissenschaftliche Symposium „Sense. Enable. SPITSE.“ Das Symposium umfasst eine wissenschaftliche Konferenz und eine Sommerschule für angehende Wissenschaftler.

Das erste Symposium, das 2014 an der TU Ilmenau stattfand und ein großer Erfolg war, ist ein Kennzeichen für den hervorragenden Fortschritt der strategischen Partnerschaft. Etwa 70 Beiträge, darunter 17 eingeladene, wurden für das Symposium akzeptiert.

Das zweite SPITSE Symposium wird in Russland, im schönen Sankt Petersburg organisiert.

Veranstaltungsort

Das Symposium findet an der Staatlichen Elektrotechnischen Universität Sankt Petersburg statt. Die Universität befindet sich im Zentrum von Sankt Petersburg in der Nähe der meisten berühmten Sehenswürdigkeiten.

Sprache

Die Konferenzsprache ist Englisch.

Rahmen

  • Die wissenschaftliche Konferenz (22. – 26. Juni 2015)
  • Die Sommerschule für angehende Wissenschaftler (22. Juni – 03. Juli 2015)

Konferenzthemen

Bei der Konferenz stehen folgende Themen im Mittelpunkt:

  • Novel technologies for RF, microwave, and optical sensors and devices
  • Antennas for RF and microwave sensing
  • Energy efficient frontends, wireless power transfer
  • Smart sensors, sensor signal acquisition, HW/SW co-design
  • Biomedical diagnostics
  • Wireless devices and strategies for intelligent traffic systems (ITS)
  • Nonlinear dynamic system modeling; analog/digital signal processing
  • Wireless sensor networks, network security
  • Data fusion and data mining
  • Embedded software engineering

Hier finden Sie das vorläufige Konferenzprogramm zum Download.

Die Sommerschule bittet die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln, Verbindungen herzustellen und Freundschaften mit angehenden Ingenieurwissenschaftlern zu schließen.

Das vorläufige Programm der Sommerschule finden Sie hier.

Für die Anmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus.

Organisationskomitee

  • Prof. Vladimir Kutusow, General Chair
  • Prof. Viktor Tupik, Vice-Chair
  • Prof. Victor Malyshew
  • Prof. Mikhail Kuprianow
  • Prof. Zafar Yuldaschew
  • Dr. Dmitry Kholodnyak
  • Maria Kiselewa
  • Anna Glasowa
  • Eugenia Subkowa

Kontakt

Unsere Förderer

DAAD IEEE DEN