SmartSpace der Stadt der Zukunft

SmartSpace der Stadt der Zukunft

Am 20. September fand im Rahmen des X. St. Petersburger Internationalen Innovationsforums das durch die ETU „LETI“ vorbereitete Rundgespräch „SmartSpace der Stadt der Zukunft“ statt.

27

Die Teilnehmer besprachen die intellektuelle Grundlage für die Stadt der Zukunft: Komponenten -  Systeme – Leute. Am Rundgespräch nahmen Experten auf dem Gebiet der Kaderausbildung, des Arbeitsmarkts, Vertreter der medizinischen Branche, russischer und deutscher Unternehmen teil.

Der Leiter des Lehrstuhls der ETU „LETI“ für Mikro- und Nanoelektronik Wiktor W. Lutschinin erläuterte die wichtigsten Tendenzen auf dem Gebiet der sozialen Technologie: Änderung der Lebensqualität, benutzerfreundliche Schnittstelle, Personalisierung der biomedizinischen Überwachung, neue nicht-invasive Methoden der Diagnostik usw.

Die Probleme des Übergangs der Industrie in die digitale Zukunft betrachteten Kollegen aus Deutschland. Prof. Olaf Friedewald von der Universität Magdeburg erzählte über die Auswirkung der digitalen Prozesse auf unser Leben und Industrie.

Die Erfahrung der Zusammenarbeit zwischen deutschen und russischen Hochschulen, Industrieparks und mittleren Unternehmen teilte Werner Dietzsch, das Mitglied des Vereins „Go East Generationen e.V.“.